Tennis-Spiele: erfahren und inszenieren

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Kleine-Tebbe, Manfred
Published in:Sportpädagogik
Published:22 (1998), 2 , S. 27-32, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:0171-4953
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199812306205
Source:BISp

Abstract

Mit Hilfe des Begriffs "Tennis-Spiele" wird hier der Versuch unternommen, alle Rueckschlagspielformen zu erfassen, die in den verschiedenen Zusammenhaengen moeglich sind. Die dargelegte Spannbreite umfasst dabei sowohl Variationen des Tischtennisspiels im informellen Rahmen sowie das normierte, wettkampforientierte Tennisspiel. Insbesondere plaediert Verf. fuer eine erfahrungsoffene Einfuehrung in dieses Lernfeld, wobei die spieldidaktischen Ansaetze hier schwerpunktmaessig aus Sicht der kindlichen Bewegungsentwicklung und -erfahrung und weniger aus Sicht der Sportart selbst beschrieben werden (Erfahrungs- und Lernfeldorientierung vs. Sportartenorientierung). Am Beispiel verschiedener Spielsituationen werden dann erste Erfahrungen mit dem Ball und dem Geraet (Ballgefuehl entwickeln, Spielen und Balancieren) im Rahmen des schulischen Anfaengerunterrichts vorgestellt. -lem-