Das neue Konditionstraining fuer alle Sportarten fuer Kinder, Jugendliche und Aktive

Titel: Das neue Konditionstraining fuer alle Sportarten fuer Kinder, Jugendliche und Aktive
Autor: Grosser, Manfred; Starischka, Stephan
Format: Monografie
Medienart: Gedruckte Ressource
Sprache: Deutsch
Veröffentlicht: München: BLV-Buchverl. (Verlag), 1998, 239 S., Lit.
ISBN: 3405153514
Auflage: 7., völlig überarb. u. erw. Aufl. (Neuausg.)
Schriftenreihe: BLV Sportwissen
Schlagworte: Ausdauertraining; Begriffsbestimmung; Beweglichkeitstraining; Erwachsener; Jugendlicher; Kind; Konditionstraining; Krafttraining; Schnelligkeitstraining; Sportmotorik; Trainingslehre; Trainingsprinzip; Trainingsprogramm; Trainingssteuerung; Trainingswissenschaft;
Erfassungsnummer: PU199810304747
Quelle: BISp

Abstract

Neben den allgemeinen Prinzipien des Konditionstrainings (Konditionssteuerung, Konditionstrainingsprinzipien, Erscheinungsformen der Kondition), befassen sich Verf. insbesondere mit folgenden konditionellen Hauptbeanspruchungsformen: 1. Krafttraining; 2. Schnelligkeitstraining; 3. Ausdauertraining; 4. Beweglichkeitstraining; 5. Konditionstraining mit Kindern und Jugendlichen. In Zusammenhang mit Aspekten des Krafttrainings werden Aspekte der Kraft und die Erscheinungsformen der Kraftarten (Maximalkraft, Schnellkraft, Reaktivkraft, Kraftausdauer) erlaeutert. Biologische und biomechanische Grundlagen von Schnelligkeitsablaeufen sowie Trainingsmethoden und Trainigssteuerungshinweise bilden einen weiteren Themenbereich. Hinweise zu ausgewaehlten Krafttests schliessen dieses Kapitel ab. Im folgenden Kapitel befassen sich Verf. mit den Aspekten des Schnelligkeitstrainings und dessen Erscheinungsformen (Reaktionsschnelligkeit). Biologische Grundlagen von Schnelligkeitsablaeufen, sowie Trainingsmethoden, Steuerungshinweise (allgemeine methodische Richtlinien und Gestaltungsrichtlinen fuer Trainingseinheiten) sowie Schnelligkeitstests beenden diesen Themenschwerpunkt. Im 4. Kapitel skizzieren Verf. Aspekte des Ausdauertrainings. Im einzelnen wird eine Strukturierung der Ausdauer Grundlagenausdauer/spezielle Ausdauer) vorgenommen. Im Rahmen der biologischen Grundlagen der Ausdauerfaehigkeiten werden vor allem Zusammenhaenge der Energiebereitstellung in der Muskelzelle, Laktatschwellen, die maximale Sauerstoffaufnahme, Muskefasertypen, die neurohormonelle Regulation sowie Aspekte der Waermeregulation beschrieben. Im 5. Kapitel erlaeutern Verf. Grundlagen des Beweglichkeitstrainings. Neben einer allgemeinen Klassifizierung der Beweglichkeit werden Aspekte der biologischen Grundlagen von Schnelligkeitsleistungen (Gelenke/Sehnen) sowie Einflussfaktoren auf die Beweglichkeit, abschliessend Trainingsmethoden und Beweglichkeitstest behandelt. In Zusammenhang mit dem Konditionstraining mit Kindern und Jugendlichen wird diskutiert, welches Konditionstraining in welcher Altersklasse sinnvoll ist. Hierzu werden entwicklungsbiologische Aspekte aufgezeigt (Wachstumsperioden). Besondere Beachtung gilt der Belastbarkeit im Rahmen eines langfristigen Leistungsaufbaus (Krafttraining, Schnelligkeitstraining, Ausdauertraining, Beweglichkeitstraining). Lemmer

© BISp 2018