Особенности динамики физического состояния студенток нефизкультурного вуза в результате занятий комплексными видами оздоровительного фитнеса

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into Russian:Osobennosti dinamiki fizičeskogo sostojanija studentok nefizkul’turnogo vuza v rezul’tate zanjatij kompleksnymi vidami ozdorovitel’nogo fitnesa
Title translated into German:Besonderheiten der Dynamik des körperlichen Zustands der Studentinnen einer Nichtsporthochschule im Ergebnis komplexer Übungsstunden in gesundheitlicher Fitness
Title translated into English:Features of dynamics of physical condition of female non-sports university students as a result of comprehensive fitness
Author:Antonova, G.G.; Rostovceva, M.J.
Published in:Teorija i praktika fiziceskoj kul'tury
Published:2015, 10, S. 36, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:Russian
ISSN:0040-3601
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU201511008514
Source:BISp

Abstract

Verf. beobachten in den letzten Jahrzehnten eine Absenkung des Niveaus der körperlichen Leistungsfähigkeit unter der studentischen Jugend Russlands. Davon ausgehend, wollen sie mit ihrer Studie ein Komplexprogramm für sportliche Übungsstunden mit verschiedenen Arten von Fitnessübungen erarbeiten und zugleich deren Effektivität überprüfen. Grundlage dafür bildeten 1. eine Gesundheitsgymnastik nach Pilatesprinzipien; 2. Yoga; 3. Klassische Aerobic zur Gesundheitsstärkung; 4. Krafttraining mit verschiedenen Trainingsgeräten. Das Programm wurde für ein ganzes Studienjahr angelegt und für Studierende des 1. Studienjahres einer Hochschule für Ökonomie ausgerichtet. Die regelmäßigen Trainingsstunden in dem entwickelten Programm gestatteten die Bewältigung eines beträchtlichen Umfangs an körperlichen Belastungen, die Gesamtzahl an Fitnessübungseinheiten betrug 90. Die Untersuchungen konnten aufzeigen, dass die bemerkenswertesten und statistisch signifikanten Veränderungen bei folgenden Kennwerten zu beobachten sind: 1. Beinkraft (Kniebeugen, p≤0,01); 2. Muskelkraft der Bauchpresse (Rumpfheben, p≤0,01); 3. Biegsamkeit der Wirbelsäule (Brücke, p≤0,01 und Rumpfbeugen vorwärts, p≤0,01); 4. Ausdauerparameter (Gentsch-Probe, p≤0,05). Im Ergebnis des Experiments wurde eine signifikante Dynamik einer Reihe von Parametern der körperlichen Leistungsfähigkeit und des funktionellen Zustands der Probandinnen des 1. Studienjahres unter der Einwirkung regelmäßiger Übungsstunden mit dem Komplexprogramm der Fitnessstunden im Verlauf des Studienjahres festgestellt. Empfohlen werden zudem eine musikalische Begleitung in den Übungsstunden und psychoregulierende Übungen. Schnürer