Improving as a pole vaulter : play hard, play smart, play together

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Verbesserung als Stabhochspringer : arbeiten Sie hart, arbeiten Sie überlegt, arbeiten Sie zusammen
Author:VerSteeg, Russ
Published in:Track coach
Published:2005, 173, S. 5520-5523
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:English
ISSN:1085-8792
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200912007957
Source:BISp

Abstract

Verf. referiert die Vorstellungen des amerikanischen Basketballtrainers Dean Smith und überträgt diese auf den Stabhochsprung. Die Geheimnisse eines erfolgreichen Stabhochsprungprogramms liegen Verf. zufolge demnach in drei Faktoren: 1. Hartes Training, vor allem im Bereich der konditionellen Fähigkeiten (das diesbezgl. Prinzip lautet: „Nie verlieren, weil der Gegner sich in einem besseren konditionellen Zustand befunden hat!“). 2. Mentale und kognitive Stärke, d. h. Stabhochspringer sollten über ein umfassendes Wissen über die Geschichte, Biomechanik, das Training und die Technik des Stabhochsprungs erwerben. Die Fähigkeit der Bewegungsbeobachtung lässt sich – in Anlehnung an Dean Smith – hervorragend im Basketball schulen. Für die Konzentration auf ein „kluges Spiel“ und auf den „Prozess“ im Stabhochsprung sind drei Elemente besonders wichtig: a) Drills (Lauf mit dem Stab, Üben des Einstichs, Üben der Mechanik der Schwungphase, der Streckung und des Zug-Dreh-Umstützes); b) Konzentration auf nur einen einzigen Aspekt des Sprungs statt auf mehrere gleichzeitig; c) Führen eines detaillierten Trainingsbuchs. 3. Kooperatives Verhalten, d. h. auch unter Stabhochspringern muss ein Teamgeist bestehen, der sich in gegenseitiger Unterstützung und Motivation ausdrückt. Schiffer