Trainerbesuch beim polnischen Gewichtheberverband

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Guentzel, Horst; Scholz, Walter
Published in:Theorie und Praxis Leistungssport
Published:19 (1981), 8 , S. 122-128
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:1070873-x
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199512104281
Source:BISp

Author's abstract

Waehrend eines Trainerbesuches wurde bei einem Lehrgang des erweiterten Juniorenkaderkreises des polnischen Gewichtheberverbandes hospitiert. Im Ergebnis der Hospitation ist einzuschaetzen, dass im Training der polnischen Gewichtheber die Uebungen mit Schnellkraftfaehigkeit (SKF)-Charakter und zur Auspraegung der Technik eine dominierende Rolle spielen und ueber die Haelfte des Gesamtumfanges ausmachen. Bei den Maximalkraftfaehigkeit (MKF)-Uebungen erfolgt eine sehr starke Eingrenzung der Trainingsmittel auf etwa sieben Uebungen. Die Entwicklung der Reissleistung erfolgt durch variablen und unterschiedlich kombinierten Einsatz der entsprechenden Trainingsmittel. Die Entwicklung der koordinativen Faehigkeiten und Fertigkeiten fuer die komplizierte Phase des Umgruppierens und aktiven Koerpersenkens wird so gestaltet, dass beim Training dieser Phase die vorausgehende Beschleunigungsphase der Hantel mit normalen oder verkuerzten Beschleunigungswegen ausgefuehrt und in der sich anschliessenden Bremsphase die Hantel in erhoehter oder in tiefer Hockposition abgebremst wird. Verf.-Referat