Placebokontrollierte klinische Prüfung mit Dolobene Gel zur Behandlung von Epicondylitis

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Geiger, L.; Elsaesser, R.; Bias, P.; Haag, R.F.
Published in:Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin
Published:46 (1995), 4 , S. 221-227, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:0344-5925, 0344-5925
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199506076608
Source:BISp

Author's abstract

In einer placebokontrollierten, randomisierten Studie wurden 60 Patienten mit Epicondylitis (E. hum. radialis und E. hum. ulnaris) mit Dolobene (1 g Gel enthaelt: Dimethylsulfoxid 15 g, Heparin 50.000 IE, Dexpanthenol 2,5 g) oder Placebo (Gelgrundlage) behandelt. Nach 3 bzw. 14 Behandlungstagen wurde eine Kontrolluntersuchung durchgefuehrt. Dolobene reduzierte signifikant den Epicondylendruckschmerz und verbesserte die schmerzfreien Druckwerte im Bowden-Test. Bereits nach 3 Behandlungstagen war die Zunahme der schmerzfreien Druckwerte im Bowden-Test signifikant groesser als in der Placebo-Gruppe. Auch bei allen Nebenkriterien der Wirksamkeit (Chair-Test, Klimmzugversuch und Alltagsbeschwerden) lieferte die Behandlung mit Dolobene bessere Ergebnisse. Die Vertraeglichkeit beider Pruefmedikationen (Verum und Placebo) war vergleichbar. Die Wirksamkeit der Verum-Behandlung wurde von Arzt und Patient in 86,2% der Faelle als sehr gut bis gut beurteilt. In nur einem Fall trat unter Verum-Behandlung ein unerwuenschtes Ereignis auf. Die klinisch relevante Wirksamkeit von Dolobene bei Epicondylitis und die gute Vertraeglichkeit konnte somit nachgewiesen werden. Verf.-Referat