Psychologische Betreuung des Sportlers

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Epuran, Mihai
Published in:Bericht über den III. Europäischen Kongress für Sportpsychologie : vom 26.-29.2.1972 in Köln
Published:Münster: Hofmann (Verlag), 1973, S. 14-16, Lit.
Editor:Bundesinstitut für Sportwissenschaft
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199506076495
Source:BISp

Abstract

Die psychologische Hilfe umfasst alle Massnahmen zur Unterstuetzung des Sportlers zur vollstaendigen Realisierung der gesteckten Ziele im Training und in Wettkaempfen. Als Faktoren psychologischer Hilfe werden 1. die Kenntnis individueller psychologischer Eigenarten, 2. die allgemeine und besondere psychologische Vorbereitung, 3. Psychoprophylaxe und Psychotherapie genannt. Zum Programm der psychologischen Hilfe gehoeren folgende Phasen und Massnahmen: 1. Analyse der Leistungsvoraussetzungen, die durch die Persoenlichkeitseigenschaften gegeben sind, 2. Analyse von sportartspezifischen Bedingungen, 3. Aufstellung eines Vorbereitungsplans, 4. Ueberpruefung des Vorwettkampf- und Wettkampfverhaltens des Sportlers, 5. Schaffung eines guenstigen Klimas und 6. Psychoprophylaxe waehrend der Wettkaempfe, wobei vor allem ein optimaler psychologischer Zustand des Sportlers anzustreben ist. Hahn