Fechtovanie na sabljach: soversenstvovanie priemov napadenija i manevrirovanija

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Saebelfechten: Zur Verbesserung der Fechttechnik
Author:Tysler, G.D.
Editor:Tyšler, D.A.
Published in:Fechtovanie (Fechtsport)
Published:Moskau: Fizkul'tura i Sport (Verlag), 1986, S. 10-13
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:Russian
Keywords:
hit
Online Access:
Identification number:PU198702028141
Source:BISp

Abstract

Fuer eine Verbesserung der beiden Techniken Angriff und Finte ist es zweckmaessig, 1. das Mengenverhaeltnis von Angriff und Finte zu optimalisieren, die Verwendung bestimmter Bewegungsvarianten zu steigern bzw. zu kuerzen, eine bestimmte Kombination beider Fechtmethoden zu erarbeiten. 2. Schritt, Sprung und Ausfall haben meistens vorbereitende Funktionen, haeufig gehen sie aber auch direkt einer Konteratacke oder Konterparade voraus. 3. Beim Training des Ausfalls wird der Beherrschung der Sprungtechnik mit maximaler Fortbewegung des Fechters in der Horizontalen besondere Bedeutung beigemessen. 4. Die Raumbeherrschung, die in der Situation der Prioritaet des Sportlers besonders wichtig ist, muss mit dem Bemuehen der Vorwaertsbewegung zum Gegner hin und der Bereitschaft, einen Treffer auch im Fall aktiver Gegenwehr des Gegners anzubringen, verbunden werden. 5. Um die Faehigkeit, die raeumlichen Parameter des Angriffs zu variieren, zu vervollkommnen, sind geplante und impulsive Angriffe mit verschiedenen Kombinationen von Angriffsmethoden zweckmaessig. Eine freie Bewegungskoordination und Kontinuitaet der Bewegungen des Fechters auf dem Kampffeld bei adaequater Variation der Raumparameter sind fuer den sportlichen Erfolg von grosser Bedeutung. Vehreschild