Prostranstvennye charakteristiki boevoj stojki i priemov peredvizenij kvalificirovannych fechtvalscikov na sabljach

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Raeumliche Analyse des Bewegungsablaufs im Saebelfechten
Author:Tysler, G.D.
Editor:Rodionov, A.V.
Published in:Fechtovanie
Published:Moskau: Fizkul'tura i Sport (Verlag), 1983, S. 16-17
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:Russian
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU198405021743
Source:BISp

Abstract

Bei Finalkaempfen ,also unter hoechster physischer und psychischer Belastung, wurden die raeumlichen Merkmale bestimmter Fechtbewegungen von Saebelfechtern (Kampfhaltung, Angriffsbewegungen und ihre Kombination u.a.) analysiert. Die typische Kampfdistanz der Sportler zu Beginn des Kampfes war mit 289 cm ueberweit, wobei kaum Angriffsaktionen, etwa mit Sprung und Stich, erfolgreich durchzufuehren waren. Diese Distanz eignete sich vorwiegend fuer vorbereitende Handlungen oder Angriffsaktionen bei sich naeherndem Gegner. Der raeumliche Umfang der Bewegungsablaeufe war ueberaus vielfaeltig und wies Unterschiede bei verschiedenen Angriffs- und Ausweichbewegungen auf. Die Weiten der Angriffsbewegungen schwankten zwischen 85 und 159 cm. Bei der Ausfuehrung der Bewegungskombination: Sprung - Angriff war die Weite des Sprunges oftmals groesser als die Angriffsbewegung. Koerpergroesse und Koerpergewicht hatten keinerlei Auswirkung auf die Weite der Angriffsbewegung. Bei schweren und grossen Fechternwar eine niedrigere Kampfhaltung festzustellen als bei den kleineren und leichteren. Mattes