Die Lehrweise der Rolle vorwaerts aus dem Graetsch, in den Graetschsitz am Barren

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Schmeling, Guenter
Published in:Körpererziehung
Published:29 (1979), 12 , S. 562-569, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:0323-4916
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU198006012408
Source:BISp

Abstract

Eine Moeglichkeit, die Rolle vorwaerts am Barren moeglichst schnell zu erlernen, ist folgender methodischer Weg: Schaffung der koerperlichen Voraussetzungen, wie Stuetzkraft der Arme, Bauch - und Rueckenmuskelkraft sowie die Beweglichkeit von Wirbelsaeule und Hueftgelenk durch entsprechende Gymnastikund Kraftuebungen, Ueben der Rolle vorwaerts am Boden aus verschiedenen Positionen, danach Rolle am Boden durch die fluechtige Kipplage, wie es die Durchfuehrung am Barren verlangt. Kann der Uebende die Kipplage kurzzeitig einnehmen, wird die Rolle am huefthohen Barren aus dem Stand von einer erhoehten Standstelle ausgefuehrt. Zunaechst wird noch kurzzeitig der Oberarmstuetz eingenommen. Wichtig ist das Auseinanderspreizen der Ellenbogen, um ein Durchsacken zu verhindern. Als Sicherung fungieren zwei Partner. Spaeter kann stattdessen ein Kasten untergeschoben werden. Wird die Rolle aus dem Graetschsitz beherrscht, kann die Durchfuehrung dahingehend erschwert werden, dasssieaus dem Oberarmstand, dem Rueckschwung, am hoeheren Barren oder in Uebungsverbindungen geturnt werden. Die Kenntnisse der typischen Anfaengerfehler und deren Beseitigungsmoeglichkeiten verkuerzen den zeitlichen Aufwand. von Papen