Evaluation und Betreuung des Programms active-online.ch

Saved in:
Bibliographic Details
Project manager:Martin, Brian (Schweiz / Bundesamt für Sport, info at baspo.admin.ch)
Research institution:Schweiz / Bundesamt für Sport
Format: Project (Database SPOFOR)
Language:German
Project duration:07/2003 - 04/2004
Keywords:
Identification number:PR020040400079
Source:ARAMIS - CH - Forschungsinformationssystem

Summary

Obwohl die Bedeutung der Bewegung für die Gesundheit unumstritten ist, leidet ein gutes Drittel der Schweizer Bevölkerung unter deutlichem Bewegungsmangel, was nach vorsichtigen Schätzungen zu 2000 Todesfällen, 1.4 Millionen Erkrankungen und direkten Behandlungskosten von 1.6 Milliarden Franken jährlich führt. Andererseits verhüten das Bewegungsverhalten der zwei Drittel Aktiven und Trainierten in der Schweiz 3300 Todesfälle, 2.7 Millionen Erkrankungen und direkte Behandlungskosten von 2.7 Milliarden Franken. Man muss davon ausgehen, dass durch die zwischen 1992 und 1997 beobachtete jährliche Zunahme der Inaktiven um einen knappen Prozentpunkt jedes Jahr die Kosten im Gesundheitswesen um gut 40 Millionen Franken angestiegen sind. Aus diesen Gründen ist im Rahmen des Massnahmenpakets des Konzepts für eine Sportpolitik in der Schweiz für die Jahre 2003-2006 der Bereich allgemeine Bewegungs- und Sportförderung mit einer Teilmassnahme "Anreize für Bewegung und Sport" ausgearbeitet worden.
active-online.ch ist ein interaktives Motivationsprogramm zur Bewegungsförderung, das auf dem Internet frei zugänglich ist. Das Programm richtet sich an körperlich zu wenig aktive Personen zwischen 30 und 60 Jahren und liegt in den drei Landessprachen vor. Auf der Basis des Transtheoretischen Modells der Verhaltensänderung erhalten die Teilnehmenden online individualisierte und auf ihre Verhaltens- und Motivationsmerkmale zugeschnittene Rückmeldungen, was sich als wirksamer erwiesen hat als eine einheitliche Standard-Intervention. Das Programm wurde von 1999 bis 2002 am Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich im Auftrag des Bundesamts für Sport, von Gesundheitsförderung Schweiz, der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt SUVA, von Qualitop und "Allez Hop!" entwickelt. Eine Evaluation von Akzeptanz und Userprofil Ende 1999 hat gezeigt, dass die Zielgruppe erreicht wird und Struktur und Design gut bis sehr gut akzeptiert werden.
Das Entwicklungsprojekt active-online.ch wurde Ende 2002 abgeschlossen. Seither haben die Partner bereits begonnen, das Programm im Rahmen ihrer Aktivitäten und in koordinierten Aktionen breit einzusetzen (beispielsweise als Produkt von "Allez Hop!" oder durch die SUVA. Dazu haben sie eine Trägerschaft gebildet, deren Aufgabe es ist, gemeinsam die Verantwortung für die Koordination der Umsetzung, Kommunikation gegenüber Dritten, Sicherstellung des Betriebs und die Planung der Zukunft des Programms zu übernehmen. Die Trägerschaft entscheidet gemeinsam auch über die Aufnahme von neuen Mitgliedern. Während die publizitätsmässige Verbreitung von active-online.ch nicht Inhalt dieses Vertrags ist, sollen in ihm die Aufrechterhaltung der "lebenswichtigen Funktionen" des Programms geregelt werden wie auch weitere Aufgaben, um die Umsetzungsaktivitäten der Partner zu optimieren und Entscheidungsgrundlagen für die Weiterführung des Programms nach 2006 zu schaffen.
Der einwandfreie Betrieb des Programms soll sichergestellt werden. Umsetzungsmassnahmen der Partner sollen ausgewertet, die Resultate kommuniziert und kleinere Anpassungen vorgenommen werden. Um nach rund vier Jahren Laufzeit entscheiden zu können, wie es mit dem Programm active-online.ch weitergehen soll, sollen die Entscheidungsgrundlagen rechtzeitig gesammelt und bereitgestellt werden.