Wassergymnastik mit Brückenfunktion zur Erlernung schwimmtechnischer Fertigkeiten

Saved in:
Bibliographic Details
Project manager:Dietze, Jürgen (Universität Leipzig / Institut für Bewegungs- und Trainingswissenschaft der Sportarten / Fachgebiet Schwimmsport, Tel.: 0341 9731721, dietze at rz.uni-leipzig.de)
Research institution:Universität Leipzig / Institut für Bewegungs- und Trainingswissenschaft der Sportarten / Fachgebiet Schwimmsport
Funding:Deutsches Rotes Kreuz; Eigenfinanzierung
Format: Project (Database SPOFOR)
Language:German
Project duration:10/1995 -
Keywords:
Identification number:PR019980106021

Summary

Erwachsene Nichtschimmer(innen) haben Scheu vor der Teilnahme an einem regulären Schwimmkurs; Wassergymnastik mit homogener, lernbegünstigender Gruppenatmosphäre baut diese Scheu ab und schafft günstige Lernbedingungen; Frauen zwischen 30 und 60 Jahren sollen über diesen Lehrweg in etwa 15 Unterrichtseinheiten zur Schwimmfähigkeit geführt werden.

Intermediate results

Durchführung eines Vorversuchs (1996/97); 80 % der Frauen führten Brustgesamtbewegungen über eine Strecke von 5 - 25 m aus; alle Frauen (n=12) schwammen im Flachwasser mit unterschiedlicher Technikausprägung mindestens 5 m in Brusttechnik; es wurden 15 Übungseinheiten für den Hauptversuch konzipiert.