Zukunft der Turn- und Sportvereine

Titel: Zukunft der Turn- und Sportvereine
Autor: Brehm, Walter
Format: Internetquelle
Dokumententyp: Tagungsbeitrag
Sprache: Deutsch
Dateityp: pdf; ppt
Quelle: BISp
Schlagworte: Ehrenamtlichkeit; Management; Sport, organisierter; Sportart; Sportentwicklung; Sportorganisation; Sportpolitik; Sportverband; Sportverein; Sportverwaltung; Strategie; Turnen; Vereinsarbeit; Vereinsmitglied; Zukunft;
Online Zugang: http://hamburger-sport-kongress.de/fileadmin/VTF-Hamburg/Kongress/Download/Scripte/2012/Zukunft_der_Sportvereine__Brehm_.pdf
Erfassungsnummer: WE020121100349
Gespeichert in:

Abstract des Autors

Fußball ist Fußball – dementsprechend ist klar, was ein Fußballverein oder eine Abteilung Fußball vertritt, aber wie steht es mit Turnen? Turnen im Sinne von Jahn bedeutete vor allem gymnastisches Üben unter kreativer Nutzung von Turnplätzen und der freien Natur. Turnen heute, das bedeutet drei Olympische Sportarten, 12 nicht olympische Wettkampfsportarten, Kinderturnen, verstanden als umfassende Entwicklungsförderung, und die nicht-wettkampforientierten Angebote aus Turnen und Gymnastik, Fitness- und Gesundheitssport. Daneben eine Vielzahl von Aktivitäten, die heute so und morgen anders heißen und die zwischenzeitlich auch von Landessportbünden und anderen Spitzenverbänden sowie einer sich ausbreitenden kommerziellen Szene für sich beansprucht werden. Wie soll sich heute ein Verein mit seiner Turnabteilung positionieren? Was sind seine Alleinstellungsmerkmale? Was sagen der DTB und seine Landesverbände dazu? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der vorliegende Vortrag vom 6. Hamburger Sportkongress (02.-04. November 2012).

© BISp 2018