Determinanten von Gesundheit und Wohlbefinden in vergleichender Betrachtung : empirische Studie bei sportlich aktiven und inaktiven Personen mit und ohne Körperbehinderung

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Fahrland, Sarah; Pieter, Andrea; Fröhlich, Michael
Published in:Prävention und Gesundheitsförderung
Published:10 (2015), 1, S. 88–94 , Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Electronic resource (online) Print resource
Language:German
ISSN:1861-6755
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU201501000368
Source:BISp

Author's abstract

Hintergrund: Die Förderung und Aufrechterhaltung von Gesundheit stellt ein generelles Ziel in der heutigen Gesellschaft dar. In engem Zusammenhang mit Gesundheit stehen die gesundheitlichen Ressourcen Selbstwirksamkeit, soziale Unterstützung, Wohlbefinden und Lebensqualität. Im Rahmen der vorliegenden Studie wurde empirisch geprüft, inwieweit sportliche Aktivität einen Einfluss auf diese Ressourcen bei Menschen mit und ohne Körperbehinderung ausübt. Methode: Insgesamt wurden 203 Probanden schriftlich befragt. Die Probanden wurden anhand der Merkmale Körperbehinderung und sportliche Aktivität in vier Versuchsgruppen eingeteilt. Ergebnisse: Die Ergebnisse zeigen, dass sich die Ausprägung der gesundheitlichen Ressourcen bei Menschen mit einer Körperbehinderung in Abhängigkeit vom Aktivitätsniveau (sportlich aktiv vs. inaktiv) unterscheidet. Bei Menschen ohne Körperbehinderung unterscheiden sich die sportlich Aktiven lediglich in Hinblick auf das Wohlbefinden von den sportlich Inaktiven. Insbesondere die Determinanten Körperbehinderung und sportliche Inaktivität scheinen eine gesundheitsbeeinträchtigende Kombination zu sein, so dass diese Gruppe einer speziellen Förderung der psychosozialen Ressourcen bedarf. Verf.-Referat

Author's abstract

Background: Promoting and sustaining health is a general goal in today’s society. Health-related resources, such as self-efficacy, social support, subjective well-being, and quality of life are closely associated with health in general. Within the framework of this study, the extent to which athletic activity exerts an influence on these resources in persons with and without physical disability is empirically analyzed. Methodology: In total, 203 test persons were interviewed in writing. They were categorized into four test groups based on physical disability aspects and athletic activity aspects. Results: The results show that the extent of health-related resources differs in persons with physical disability depending on their level of activity (athletically active vs. inactive). In persons without physical disability, the athletically active persons differ from the athletically inactive only in terms of their subjective well-being. In particular, the determinants physical disability and athletic inactivity seem to be a health-impairing combination, so that this group is in need of specific support and promotion of their psychosocial resources. Verf.-Referat