Deutsch-Chinesischer Sportrechtskongress : 15. bis 20. Oktober 2010, Bonn, Deutschland ; Tagungsband

Saved in:
Bibliographic Details
Editor:Schneider, Karl-Heinz; Song, Luzeng
Editorial staff:Koenen, Katrin
Published:Berlin: 2010, 158 S.; 123 S., Lit.
Corporate author involved:Deutschland / Bundesministerium des Innern; China / Generalverwaltung des Sports; Bundesinstitut für Sportwissenschaft; Beijing Sport University; Deutsche Sporthochschule Köln; Bilateral German-Chinese Symposium
Editor:International Council of Sport Science and Physical Education
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Book
Media type: Print resource
Document Type: Anthology Conference proceedings Grey literature
Language:German, Chinese
ISBN:9783981117936
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU201210007045
Source:BISp

Abstract

Anlässlich der II. Deutsch-Chinesischen Sportkongresses in Bonn (15. bis 20.10.2010) werden von den Referenten folgende Themenkomplexe diskutiert: 1. Vortragsrunde: “Verkehrssicherungspflicht im Breiten- und Spitzensport sowie zivilrechtliche Haftungsfragen“ (“Sportunfälle und zivilrechtliche Haftung“; “Zivilrechtliche Haftung bei Verletzung von Sportlern untereinander im Leistungssport“, “An Econonmist’s Perspective“). 2. Vortragsrunde: “Glücksspiel- und Wettrecht, rechtliche Rahmen und Schutz vor Manipulation“ („Die Neuordnung des Sportwettenmarktes in Deutschland“; “Einblick in das chinesische Vorbeugungs- und Kontrollsystem im Bereich Sportwetten“). 3. Vortragsrunde: “Wettbewerbs- und Markengrecht im Sport und in der Sportindustrie, Schutz des Eigentums“ (“Ist ein Einschreiten des Gesetzgebers zum Schutz der Sportveranstalter und des Sports erforderlich?“; “Diskussion über gesetzliche Fragen im Bereich des Sportübertragungsrechts in China“; “Aspekte der modernen Dopinganalytik“). 4. Vortragsrunde: “Die Notwendigkeit einer harmonisierten Rechtsanwendung im internationalen Sportrecht und die Frage der Einordnung des von internationalen Sportverbänden gesetzten Rechts und seiner Bildungswirkung“ (“Harmonisierte Rechtsanwendung im internationalen Sport und Einordnung des von internationalen Sportverbänden gesetzten Rechts“; “Die Regeln der internationalen Sportorganisationen aus rechtswissenschaftlicher Perspektive der VR China“). 5. Vertragsrunde: “Die Bindungswirkung der Internationalen Sport- und Schiedsgerichtsbarkeit mit Blick auf Entscheidungen des Court of Arbitration für Sport (CAS) in Lausanne unter besonderer Berücksichtigung im Kampf gegen Doping“ (“Der Court of Abitration for Sports (CAS) und dessen Rolle im Kampf gegen Doping“; “Eine Untersuchung des chinesischen Sportschiedsverfahrens und Rezension zur Wirksamkeit des internationalen Sportschiedsverfahrens“). Lemmer