Temp vypolnenija dzjudoistami techniko-takticeskich dejstvij v sorevnovatel’nom poedinke

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Schnelligkeit technisch-taktischer Handlungen Im Judo-Wettkampf
Author:Sviščev, I. D.; Bucharin, A.V.
Published in:Teorija i praktika fiziceskoj kul'tury
Published:2006, 8, S. 35-38, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:Russian
ISSN:0040-3601
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200702000189
Source:BISp

Abstract

Mit ihrer Analyse von Videoaufzeichnungen von 52 Judokämpfen bei einem internationalen Turnier 2004 in Moskau, bei den Olympischen Spielen in Athen und bei den Weltmeisterschaften 2005 in Ägypten verfolgen die Autoren das Ziel, das Tempo in der Kampfführung von Spitzenathleten im Judosport und Ansätze zu ihrer Steuerung zu untersuchen. In den Schlussfolgerungen werden folgende Aspekte hervorgehoben: 1. Es wurden die Parameter des motorischen Typs der Kampfführung bestimmt. Bei den weltbesten Judokas wurde die Fähigkeit aufgedeckt, dass sie in der Lage sind, in einem bestimmten Wettkampfmoment die Zahl der Griffversuche um das Dreifache zu steigern; 2. Der Variationskoeffizient ist ein Kriterium zur Bewertung des individuellen Tempos der Grifftechnik; 3. Der Parameter des Variationskoeffizienten charakterisiert die Stabilität des individuellen Tempos der Kampfführung; 4. Es wurde der Zusammenhang zwischen den Parametern der Herzfrequenz und dem motorischen Tempo der Kampfführung aufgehellt; 5. Es wurde festgestellt, dass in 89,9 % der Kämpfe jene Judokas siegten, die höhere Werte bei den Parametern des motorischen Tempos als ihre Gegner hatten; 6. Es wurde eine Kontrollmethodik zu den Veränderungen und Korrekturen der individuellen Parameter des motorischen Tempos unter Wettkampfbedingungen erarbeitet; 7. Mit Hilfe von Expertenbewertungen wurde die Eignung der Kontrollmethodik eingeschätzt. Schnürer