Die Eliteschulen werden zu tragenden Säulen des deutschen Spitzensports

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Mirwald, Walter
Published in:Olympisches Feuer
Published:2006, 3, S. 22-23
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:0471-5640
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200611002587
Source:BISp

Abstract

In Deutschland gibt es 40 Eliteschulen des Sports, an denen 98 einzelne Schulen beteiligt sind. Über 11.000 Nachwuchssportler werden dort von fast 500 Trainern mit A-Lizenz oder Diplom an die internationale Spitze heran geführt. Bei den Eliteschulen handelt es sich um eine strukturelle Weiterentwicklung der „positiven Seiten“ des ehemaligen Kinder- und Jugendschulen (KJS) der DDR. Verf. macht diese große Erfolgsgeschichte der seit neun Jahren bestehenden Eliteschulen auch an Zahlen fest: allein zwischen 2001 und 2004 gewannen die Absolventen der Eliteschulen des Sports 683 Medaillen bei internationalen Junioren-Meisterschaften und bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften waren sie 327 Mal als Medaillengewinner erfolgreich. Die Sparkassen Finanzgruppe unterstützt die Elite-Schulen des Sports seit 1997 mit mehr als drei Millionen Euro. Derzeit werden die Absolventen auf die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking vorbereitet. Lemmer