Neurologie, Psychiatrie und Sport

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Reimers, Carl D.; Broocks, Andreas
Published:Stuttgart: Thieme (Verlag), 2003, 226 S., Lit.
Edition:1
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Book
Media type: Print resource
Language:German
ISBN:3131298316
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200306001670
Source:BISp

Abstract

Das vorliegende Buch hat sich zum Ziel gesetzt, den bisherigen Wissensstand im Schnittpunkt zwischen Neurologie und Psychiatrie einerseits und der Sportmedizin andererseits zu präsentieren. Dabei sollen die praktischen Anwendungen im Vordergrund stehen. Es wendet sich an Neurologen, Psychiater und Psychotherapeuten, die ihre Patienten in sport-medizinischen Fragen beraten sowie führen sollen, Sport- oder Allgemeinmediziner, die mit neurologisch-psychiatrischen Patienten oder Fragen konfrontiert werden, außerdem an Sporttherapeuten, denen theoretische Grundlagen für die Behandlung ihrer Patienten geliefert werden sollen, und an die interessierten Laien (Betroffenen), die wissen möchten, welche Form der Sportausübung für sie möglich und sinnvoll ist. Sportphysiologische Grundlagen werden dementsprechend anschaulich und knapp beschrieben. Zur Vertiefung wird auch auf die Lehrbücher der Sportphysiologie verwiesen. Ausführungen über die allgemeinen gesundheitsfördernden Effekte des Sports, Empfehlungen zur sportärztlichen Voruntersuchung und zur Praxis eines Gesundheitssports sowie Hinweise zur Motivationsförderung für die im Moment noch körperlich inaktiven Personen runden das Thema ab. Die Kapitel sind I. Grundlagen: 1. Einleitung; 2. Die Bedeutung von Sport für Prävention und Behandlung psychischer Erkrankungen; 3. Grundlagen des Trainings; 4. Gesundheitliche Auswirkungen körperlicher Aktivität; 5. Neurobiologische Effekte von motorischer Aktivität; II. Neurologische Funktionsstörungen: 6. Leichtes Schädel-Hirn-Trauma; 7. Zerebrvaskuläre Erkrankungen; 8. Primäre und sekundäre Parkinson-Syndrome; 9. Kopfschmerzen; 10. Epilepsie; 11. Multiple Sklerose; 12. Dekompressionskrankheit; 13. Amyotrophe Lateralsklerose und Postpoliomyelitis-Muskelatrophie; 14. Querschnittslähmung; 15. Polyneuropathien; 16. Engpasssyndrome und andere chronische fokale Neuropathien; 17. Myasthenie; 18. Dystrophische, benigne kongenitale und myotone Myopathien; 19. Metabolische Myopathien; 20. Myositiden; 21. Rhabdomyolysen; 22. Fibromyalgie; 23. Schmerzen; III. Psychiatrische Funktionsstörungen: 24. Alzheimer-Demenz: Prävention und Therapie durch körperliche Aktivität? 25. Depressive Störungen; 26. Panikstörungen und Agoraphobie; 27. Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis; 28. Suchterkrankungen; 29. Andere psychische Funktionsstörungen. aus Einleitung und Inhalt