Sexuelle Gewalterfahrungen von Mädchen und Frauen - Konsequenzen für die Sport- und Bewegungsarbeit

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Palzkill, Birgit
Published in:Die bewegte Frau : Vortragsheft zum 3. Forum für aktuelle Themen in der Frauenforschung im Sport: Feministische Sport- und Bewegungskultur
Published:Köln: 1997, S. 3-12, Lit.
Editor:Deutsche Sporthochschule Köln / Frauenbeauftragte
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199802209823
Source:BISp

Abstract

Verf. beschaeftigt sich mit dem Thema der sexuellen Gewalt an Maedchen und Frauen und fokussiert vor allem die Frage, welche Auswirkungen die Erfahrungen und die Angst vor sexueller Gewalt auf die Bewegungs- und Koerperentwicklung von Maedchen haben. Sexueller Missbrauch ist eine massive Verletzung der koerperlichen und seelischen Integritaet, die haeufig dazu fuehrt, dass Maedchen und Frauen den eigenen Koerper nicht mehr spueren (wollen) oder ihn ablehnen. Konsequenzen fuer die Sport- und Bewegungsentwicklung koennen z.B. eine voellige oder teilweise Sportablehnung oder aber auch eine starke Funktionalisierung und Reglementierung des Koerpers ueber intensiven Leistungssport sein. Verf. formuliert einige Forderungen fuer den Schulsport, die dazu fuehren sollen, Maedchen mit Gewalterfahrungen bei der Entwicklung eines selbstbestimmten und genussvollen Verhaeltnisses zum eigenen Koerper zu foerdern. Rulofs