Sportivnye perspektivy tretego tysjaceletija

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Sportliche Perspektiven des 3. Jahrtausends
Author:Ratov, I.P.; Bal’sevič, V.K.
Published in:Teorija i praktika fiziceskoj kul'tury
Published:1995, 7 , S. 2-5
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:Russian
ISSN:0040-3601
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199601104972
Source:BISp

Abstract

Die gegenwaertige Etappe der Sportwissenschaft ist dadurch charakterisiert, dass nur wenige Spezialisten daran zweifeln, dass auch in Zukunft Leistungszuwaechse im Sport zu erwarten sind, obwohl sich offensichtlich der gegenwaertige Hochleistungssport der Grenze der natuerlichen Moeglichkeiten des Menschen naehert. An der Schwelle zum 3. Jahrtausend steht der Sport an einem Wendepunkt, er wird sich nur mit Hilfe einer Sportwissenschaft, die es bisher faktisch noch nicht gibt, weiterentwickeln koennen. Vf. gehen davon aus, dass der Sportler im naechsten Jahrtausend am liebsten in speziellen Raeumen und bei kuenstlich konditionierter Luft trainieren wird. Es ist vorstellbar, dass Wettkampfteilnehmer sich an ganz verschiedenen Orten aufhalten und Wettkaempfe mit Hilfe von Computernetzwerken durchgefuehrt werden. Ueberhaupt werden computerisierte Trainingssysteme eine immer wichtigere Roller spielen. Vorstellbar sind Wettkaempfe in Form von telemetrischen Biokontakten, in Form kollektiver Handlungen werden Demonstrationen der Effekte der Telekinese, die eine eigenstaendige Wettkampfform bilden koennen, vor sich gehen. Vehreschild