Kontrol za techniceskim masterstvom sportsmenov po vnesnej strukture dvizenij v greble na bajdarkach i kanoe

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Verbesserte Fehlerkorrektur heisst verbesserte Trainings- und Wettkampfleistung
Author:Ganzenko, Ju.V.; Dolnik, Ju.A.
Editor:Samsonov, E.B.
Published in:Rudersport
Published:Moskau: Fizkul'tura i Sport (Verlag), 1981, S. 48-52
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:Russian
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199302061676
Source:BISp

Abstract

Die Vervollkommnung der Rudertechnik ist ein langwieriger, schwieriger Prozess, der vom Sportler und vom Trainer ein hohes Mass an Verstaendigung erfordert. Hauptaufgabe im Training ist die Korrektur jener Technikelemente, die die Moeglichkeiten der Geschwindigkeitserhoehung des Bootes beschraenken. Es gibt zwei Kontrollarten der Rudertechnik: 1. die laufende Kontrolle, 2. die Etappenkontrolle, die 3 bis 4mal im Jahr stattfinden soll mit Hilfe von tensometrischen Aufzeichnungen etwa der biodynamischen Eigenschaften des Ruderschlages, usw. Bei der Durchfuehrung der laufenden Kontrolle der aeusseren Bewegungsstruktur des Ruderns - etwa die Messung der Winkel beim Eintauchen der Ruderschaufel in Wasser, Feststellung der richtigen Verbindung von Anspannung und Entspannung der Muskeln, Messung der effektiven Muskelarbeit, der bequemen Haltung, usw. darf die Etappenkontrolle nicht vernachlaessigt werden. Mit Hilfe von Videoaufzeichnungen koennen kinematische Eigenschaften des Rudervorgangs genau kontrolliert werden. Mattes