Voprosy mediko-psichologiceskogo obespecenija ucebno-trenirovocnogo processa

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Fragen der medizinischen und der psychologischen Betreuung waehrend des Trainingsprozesses
Author:Volkov, I.P.
Published in:Teorija i praktika fiziceskoj kul'tury
Published:47 (1984), 7 , S. 5-7, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:Russian
ISSN:0040-3601
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU198502022929
Source:BISp

Abstract

Das Problem der medizinisch-psychologischen Betreuung von Sportlern hat verschiedene Aspekte, die eine eigenstaendige Untersuchung erfordern - und zwar im Bereich des Kinder- und Jugendsports, im Hochleistungssport, im Bereich der theoretischen Ausbildung, unter Wettkampfbedingungen. Wichtigster Aspekt ist hier die Kenntnis medizinischer und psychologischer Folgen hoher und hoechster Trainingsbelastungen, die waehrend des Trainings der Wettkampf- und der Vorwettkampfperiode angewendet werden. Hieraus ergeben sich psychoprophylaktische und psychohygienische Aufgaben fuer Trainer, Sportaerzte und Sportpsychologen. Der Prophylaxe von Ueberlastungsschaeden dient die Praxis vieler Trainer, die Sportler selbst in die Belastungsplanung mit einzubeziehen und regelmaessige Gruppentreffen zu veranstalten. Von grosser Wichtigkeit sind darueber hinaus Methoden der speziellen psychologischen Einwirkung waehrend der Regenerationsp hase mit dem Ziel, diese zu verkuerzen, Schmerzempfindungen zu kupieren, das Motivationspotential zu mobilisieren (Schlafteherapie, Hetero- und Autosuggestion, autogenes Training u.ae.). Vehreschild