K methodike ocenki koordinacionnych sposobnostej junych gimnastov

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Eine Wertungsmethode der Koordinationsfaehigkeiten junger Kunstturner
Author:Popov, G.P.
Editor:Smolevskij, V.M.
Published in:Gimnastika
Published:Moskau: Fizkul'tura i Sport (Verlag), 1983,
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:Russian
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU198501022535
Source:BISp

Abstract

Die Koordinationsfaehigkeiten charakterisieren die individuellen Besonderheiten der Bewegungssteuerung. Verf. gibt zunaechst einen Ueberblick ueber die verschiedenen Tests zur Bestimmung des Entwicklungsstandes der Koordinationsfaehigkeiten und nennt als Aufgabe der vorliegenden Arbeit die Findung von solchen Merkmalen der Koordinationsfaehigkeiten, die die Lernerfolge junger Turner im Alter von 9-14 Jahren waehrend ihres Spezialtrainings charakterisieren. An entsprechenden Untersuchungen nahmen 28 junge Kunstturner teil. Die Uebungen waren z.T. allgemeinen Charakters und hatten keinerlei Aehnlichkeit mit turnerischen Uebungen, z.T. wurden sie unmittelbar an den Turngeraeten ausgefuehrt. Mit Hilfe der Korrelationsanalyse wurde ein Zusammenhang zwischen Testergebnissen, technischem Trainingszustand und sportlichen Erfolgen erstellt. Es zeigte sich, dass die Merkmale des Unterscheidens der wichtigsten Bewegungsparameter am informativsten fuer die Beurteilung der Koordinationsfaehigkeiten sind. Es wurden verschiedene Kontrolluebungen verwendet, fuer die minimale Veraenderungen der Ausfuehrungszeit und der Bewegungsamplitude charakteristisch waren und die auch unter Wettkampfbedingungen durchgefuehrt werden konnten. Vehreschild