Der Beitrag von Koerperkultur und Sport zur Herausbildung des sozialistischen Typs der Persoenlichkeit

Titel: Der Beitrag von Koerperkultur und Sport zur Herausbildung des sozialistischen Typs der Persoenlichkeit
Autor: Kunath, Paul
Zeitschriftentitel: Theorie und Praxis der Körperkultur
Format: Zeitschriften­artikel
Medienart: Gedruckte Ressource
Sprache: Deutsch
Veröffentlicht: 30 (1981), 6 , S. 419-420, Lit.
Schlagworte: Bildungsaufgabe; Gesellschaft, sozialistische; Körperkultur, sozialistische; Leistungsfähigkeit; Persoenlichkeitsbildung; Persönlichkeitsentwicklung; Sozialismus; Sportaktivität; Sportpsychologie; Sportpädagogik;
Erfassungsnummer: PU198407000889
Quelle: BISp
Gespeichert in:

Abstract

Koerperkultur und Sport foerdern die Persoenlichkeitsentwicklung vor allem durch eine zielstrebige, planvolle und wirksame Steigerung der Leistungsfaehigkeit, eine Staerkung der Gesundheit, eine Erhoehung der Lebensfreude und des Wohlbefindens sowie eine Vergroesserung der Lebenserwartung und des Lebensgluecks. Die Entwicklung der Sportler zu sozialistischen Persoenlichkeiten kann jedoch nur richtig verstanden werden, wenn davon ausgegangen wird, dass sie sich nicht nur im Sport, in der sportlichen Taetigkeit, sondern im gesamten Leben des Sportlers vollzieht. Der Sportler lernt im Sport, gesellschaftliche Beziehungen, im weitesten Sinne gesellschaftliche Verhaeltnisse mitzugestalten. Je bewusster ihm die Mitgestaltung gesellschaftlicher Beziehungen in seiner sportlichen Betaetigung wird, um so groesser werden die Wirkungen des Sports auf seine Persoenlichkeitsentwicklung sein. Schiffer

© BISp 2018