Kulturelle Unterschiede in der Darstellung des eigenen Erlebens beim Beobachten des Balletts Giselle und des koreanischen Tanzes Sung-Mu : ein Vergleich von Deutschen und Koreanern anhand des sprachbegleitenden Handbewegungsverhaltens

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Kim, Zi Hyun
Gutachter:Lausberg, Hedda; Tokarski, Walter
Published:Köln: 2016, 278 S. + 1 CD-ROM, Lit.
Research institution:Deutsche Sporthochschule Köln / Institut für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation / Abteilung Neurologie, Psychosomatik, Psychiatrie
Notes:Köln, Dt. Sporthochsch., Diss., 2016
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Book
Media type: Electronic resource (online) Print resource Electronic resource (data carrier)
Document Type: Doctoral thesis Grey literature
Language:German, English, Korean
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU201705003329
Source:BISp

Author's abstract

Die tänzerischen Ausdrucksformen verschiedener Kulturen weisen eine große Diversität auf. Trotz der Universalität bestimmter Komponenten des emotionalen Ausdrucks unterscheiden sich dabei auch insbesondere die tänzerischen Darstellungen emotionaler Inhalte. Dennoch wurde bisher kaum untersucht, wie das Publikum die unterschiedlichen, kulturspezifischen Tanzformen erlebt. Diese Arbeit erforscht daher das Erleben von Zuschauern zweier Kulturen beim Betrachten emotionaler Tänze der eigenen und einer fremden Kultur. Da sich das Erleben emotionaler, nonverbal vermittelter Inhalte unmittelbar in den sprachbegleitenden Handbewegungen und Gesten des Rezipienten spiegelt, wurde in dieser Studie das sprachbegleitende Handbewegungsverhalten der Probanden beim Beschreiben ihres Erlebens der Tänze analysiert. (gekürzt)

Author's abstract

Artistic dance differs from culture to culture with regards to the formal movement repertoire used for expression. Thus far, cultural differences in the perception of such different dance forms have rarely been investigated. Therefore, the present study explores the perception of diverse culture-specific dance scenes by spectators of the same and different cultures. To measure the perception, the speech-accompanied hand movement behavior was investigated, because hand movements and gestures can directly reflect such presentation forms like dances. (abridged)