The 2014 Sochi Winter Olympics : who stands to gain?

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi : wer profitiert?
Author:Golubchikov, Oleg
Published in:Global corruption report: Sport
Published:Abingdon: Routledge (Verlag), 2016, S. 183-191, Lit.
Editor:Transparency International
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Electronic resource (online) Print resource
Language:English
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU201608005901
Source:BISp

Abstract of BISp

Die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi gelten als eines der teuersten Sportevents überhaupt. Berichte über Korruption und Cliquenwirtschaft begleiteten den gesamten Planungsprozess, zumal 80 % der mit den Spielen verbundenen Kosten für Projekte aufgewendet wurden, die nichts mit dem eigentlichen Sport zu tun hatten. Russland wollte nicht einfach nur Olympische Spiele ausrichten, sondern auch den Ort Sotschi und seine Umgebung als Tourismusdestination aufwerten und somit auch das Image ganz Russlands verbessern. Dieser Beitrag setzt sich mit den Kosten der Veranstaltung auseinander und liefert einen kurzen Überblick über die vielen Verdachtsmomente hinsichtlich korrupter Machenschaften. Anschließend thematisiert Verf. die Auswirkungen, die die Spiele nach ihrer Beendigung für den Austragungsort mit sich brachten, und geht hier auf den Tourismus und die Nachnutzung der Sportstätten sowie eigens für die Spiele erbauter Verkehrswege ein. (Messerschmidt)