Interdisziplinäre Sportwissenschaft: vom Umgang mit Perspektivität

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into English:Interdisciplinary sport science: on handling of perspectivity
Author:Schürmann, Volker; Hossner, Ernst-Joachim
Published in:Spectrum der Sportwissenschaften
Published:24 (2012), 1, S. 41-52, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:1022-7717
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU201211007863
Source:BISp

Abstract

Das Anliegen der Autoren ist es, einen Beitrag zum Gelingen von Interdisziplinarität in der Sportwissenschaft zu leisten. Die zentrale These lautet, dass wissenschaftliches Erkennen perspektivisch ist. Deshalb sind die Gegenstände der unterschiedlichen wissenschaftlichen Erklärungen grundsätzlich verschieden, sodass gewünschte Interdisziplinarität die gemeinsam kontrollierte Konstruktion eines gemeinsamen Gegenstandes voraussetzt. Nach der Erläuterung dieser These wägen Verf. am Ende die Konsequenzen dieser These ab. Auf den Seiten 53-89 finden sich Kommentare einer Reihe von Autoren, in denen der Beitrag diskutiert wird, und eine Antwort der Verf. auf die Diskussionsbeiträge. Verf.-Referat (geändert und erweitert)

Abstract

The authors' concern is to make a contribution to the success of interdisciplinarity in Sport Science. The central proposition is that scientific reasoning is based on perspectives. Hence, the objects of different scientific explanations are fundamentally diverse. For this reason, striving for interdisciplinarity requires the jointly controlled construction of a joint scientific object. After elaborating on the argument, the authors finally take into consideration the consequences of their proposition. Commentaries by various scholars discussing the article and a response by the authors can be found on pp. 53-89. Verf.-Referat (geändert und erweitert)