Überall ist der Ball rund : zur Geschichte und Gegenwart des Fußballs in Ost- und Südosteuropa ; die Zweite Halbzeit

Saved in:
Bibliographic Details
Editor:Dahlmann, Dittmar; Hilbrenner, Anke; Lenz, Britta
Published:Essen: VDM (Verlag), 2008, 400 S., Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Book
Media type: Print resource
Document Type: Anthology
Language:German
ISBN:9783898618540
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200812004513
Source:BISp

Abstract

An ausgewählten Beispielen eröffnen die in diesem Sammelband enthaltenen Beiträge Einblicke in die politische, soziale und kulturelle Bedeutung des Fußballs unter seinen besonderen Entwicklungsbedingungen in Ost- und Südosteuropa. Im Mittelpunkt der Untersuchungen stehen die Wechselwirkungen zwischen Sport, Gesellschaft und Politik sowie die Verortung des Fußballs in sozialen, religiösen, ethnischen und internationalen Konfliktlagen. Ein weiteres Thema ist die Aufdeckung von Mythen, Geschichten und Charakteren, die der Fußball in Ost- und Südosteuropa hervorgebracht hat. Die Beiträge und ihre Autoren sind im Einzelnen: [1] Emeliantseva, Ekateria: „Ein Fußballmatch ist kein Symphoniekonzert!“ Die Fußballspiele und ihr Publikum im spätzarischen Russland 1901-1913. [2] Chertov, Alexander: Fußball während der Blockade: Leningrad 1941-1944. [3] Farkhstatov, Marsil N.: Breitensport oder Wettkampf der Industriegiganten? Fußball in Baschkirien 1970-1985. [4] Lenz, Britta: Wisla und Cracovia im „Heiligen Krieg“. Die Anfänge eines polnischen Traditionsderbys 1906-1927. [5] Prokopf, Andreas: Fußballhooligans zwischen Papsttreue und Antisemitismus. [5] Prokopf, Andreas: Fußballhooligans zwischen Papsttreue und Antisemitismus [6] Popa, Bogdan: Beruf: Fußballspieler. Sozialer Aufstieg durch Sport in Rumänien 1920-1940. [7] Balta, Sebastian: Im Zeichen des Hufeisens. Ein Streifzug durch die Geschichte des rumänischen Studentenvereins Universitatea Cluj. [8] Mintchev, Emil: Von der Geisel der Parteipolitik zur Geisel der Korruption. Fußball im Bulgarien der Nachkriegszeit. [9] Imgrunt, Margerita: Aufstieg in den Adelsstand des Sports. Zur Entwicklung des Fußballs in Lettland 1922-1940. [10] Hilbrenner, Anke: Turnen, Sport und Fußball. Ostjüdische Fußballer in der jüdischen Turnbewegung. [11] Marschik, Matthias: Zwischen Zionismus und Assimilation. Jüdischer Fußball in Wien. [12] Koller, Christian: Kicken unter Hammer und Sichel. Die vergessene Geschichte des Schweizerischen Arbeiterfußball-Verbandes 1930-1936. [13] Gounot, André: Vom „Rotsport“ zur FIFA. Der sowjetische Fußball und seine internationalen Kontakte 1922-1946. [14] Dahlmann, Dittmar: „Fußball ist nur Fußball“ oder „Fußball als Tor zur Welt und als Realitätsmodell“. Bemerkungen zum Fußball-Länderspiel Sowjetunion gegen die Bundesrepublik Deutschland am 21. August 1955 im Moskauer Dinamostadion. [15] Kaiser, Matthias: Ballkünstler aus dem Osten oder starre Kollektive? Das Osteuropabild im ‚Kicker-Sportmagazin’ während der Fußballweltmeisterschaften 1962-2006. Aus Umschlagtext und Inhaltsverzeichnis