Middle distance athlete development

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Entwicklung von Mittelstrecklern
Author:Moore, Philip
Published in:Track coach
Published:2001, 157, S. 5021-5024
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:English
ISSN:1085-8792
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200507001601
Source:BISp

Abstract

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal eines talentierten jungen Mittelstreckenläufers ist seine Fähigkeit, Trainingsaufgaben innerhalb einer großen Umfangs- und Intensitätsspannbreite zu erfüllen. Hinzu kommt seine Fähigkeit, über Distanzen zwischen 200 und 3000 m eine gleichmäßig hohes Leistungslevel zu demonstrieren. Die Aufgabe des Trainers besteht in der Entwicklung dieses Talents, wozu er auf wissenschaftliche Erkenntnisse zurückgreift, sich am Training von Eliteläufern und seiner Intuition orientiert und das Training seines Athleten detailliert dokumentiert. Zu beachten ist in jedem Fall, dass die Berücksichtigung nur einer dieser drei Komponenten keineswegs ausreichen würde, Mittelstreckler zum Erfolg zu führen. Vor diesem Hintergrund gibt Verf. einen Überblick über die bei der Entwicklung von Mittelstrecklern in einem ausgewogenen Verhältnis zu berücksichtigenden Faktoren: Leistungsphysiologische Aspekte, das „Lernen von Meistern“, die detaillierte Trainingsdokumentation, biomechanische Aspekte und schließlich psychologische Gesichtspunkte. Schiffer