Frauen im Hochleistungssport. 8.Tagung der dvs-Kommission »Frauenforschung in der Sportwissenschaft« vom 13.-15. Oktober 2000 in Berlin

Saved in:
Bibliographic Details
Editor:Pfister, Gertrud
Published:Hamburg: Czwalina (Verlag), 2002, 159 S., Lit.
Edition:1
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Book
Media type: Print resource
Document Type: Anthology
Language:German
ISBN:3880204071
Series:Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Volume 127
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200307001704
Source:BISp

Abstract

Frauen im Hochleistungssport- ein Thema mit zahlreichen Facetten und Perspektiven, ein Thema, das provozieren und faszinieren kann. In diesem Berichtsband von der Tagung der dvs-Kommission »Frauenforschung in der Sportwissenschaft« im Oktober 2000 in Berlin geht es nicht um die Frage, wie die Schnelligkeit gesteigert, die Schwierigkeiten gemeistert oder die Belastungsfähigkeit erhöht werden könnten. Es interessieren vor allem die Bedingungen, unter denen Frauen Hochleistungssport betreiben, die Bilder, die von ihnen verbreitet werden, oder auch die Chancen und Probleme, mit denen Frauen in der immer noch als Domäne der Männlichkeit geltenden Welt des Spitzensports konfrontiert werden. Der Einführungsbeitrag zu aktuellen Geschlechtertheorien bildet die Grundlage für eine Reflexion der in diesem Band vorgestellten Fragen und Themen, so um die Darstellung der Athletinnen in den Massenmedien und die Rolle der Medien bei der Inszenierung von Idolen, die Situation von Trainerinnen und die Chancen und Probleme von Kunstturnerinnen. Weitere Themen sind die Situation von Mädchen in sportbetonten Schulen, die Rolle der Frauen in Männersportarten (Ringen, Fußball) sowie die Chancen und Schwierigkeiten von Spitzensportlerinnen mit Behinderung. Zwischen den Inhalten dieser Beiträge ergeben sich zahlreiche »rote Fäden« des Themas, die mit den ebenfalls vorgestellten theoretischen Überlegungen zur Konstruktion von Geschlecht verbunden werden können. Die Autoren und ihre Themen sind: 1. Lehnert, G.: Geschlecht und Maskerade - theoretische Ansätze. 2. Schreiber-Rietig, B.: Wenn Barbie-Puppen in der Weitsprunggrube landen - Hochleistungssport und Massenmedien. 3. Hartmann-Tews, I.; Rulofs, B.: Ungleiche (Re-)Präsentation von Sportlerinnen und Sportlern in den Medien? - Internationaler Forschungsstand und aktuelle Befunde. 4. Pfister, G.: Das Kournikova-Syndrom - Bilder, Vorbilder und "Doing Gender" im Spitzensport. 5. Strowitzki, I.: Olympia - Feuer und Flamme auch in der Schule? Einstellungen und Urteile von Schülerinnen und Schülern. 6. Philipp, M.: Untersuchungen zum Stellenwert von Geschlecht im Dopingdiskurs deutscher Printmedien. 7. Lüsebrink, I.: Karrieren deutscher Spitzenturnerinnen: Zwischen uneingeschränktem Spaß und notwendigen Investitionen. 8. Rottländer, D.: Die Besonderheit des Alltäglichen: Eltern im Nachwuchshochleistungssport - am Beispiel des Kunstturnens von Mädchen und Frauen. 9. Scharenberg, S.: Kunstturnen der Mädchen - Probleme und Initiativen im DTB. 10. Sinning, S.: Trainerinnen im Frauenfußball. 11. Zipprich, C.: Trainerinnen im Handballverband Niedersachsen - ein Nachtrag. 12. Kugelmann, C.; Petsch, C.; Schleinkofer, M.: Partnerschulen des Leistungssports - Wo bleiben die Mädchen?. 13. Jöcks, U.: Nachwuchs für die Bundesliga? Konflikte von Mädchen in der Sportart Fußball. 14. Tiemann, H.: Frauen mit starkem Rückgrat - Spitzensportlerinnen mit Körperbehinderung. 15. Fleiter-Wurg, R.: Müssen Frauen (auch noch) ringen?. 16. Treder-Mentuch, A.: Doping-Kenntnisse und Doping-Missbrauch bei polnischen Sportlerinnen. Buchrücken und Inhalt