Zur Anwendung des Prinzips der Einheitlichkeit und Differenzierung innerhalb der technisch-taktischen Ausbildung von Judokas im Aufbautraining

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Lehmann, Gerhard; Paulat, Hartmut; Barck, Friedhelm
Published in:Theorie und Praxis Leistungssport
Published:23 (1984), 7/8 , S. 118-129, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:1070873-x
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199512104453
Source:BISp

Author's abstract

Das Prinzip der Einheitlichkeit und Differenzierung ist ein wichtiges Mittel zur Erhoehung des allgemeinen und individuellen technisch-taktischen Leistungsniveaus der Judokas im Aufbautraining. Entsprechende Untersuchungen richteten sich auf die Realisierung des Ziels fuer die technisch-taktische Leistungsentwicklung und die Kennzeichnung individueller Entwicklungsverlaeufe. Eine Verwirklichung der Einheitlichkeit im Training bedarf vor allem der weiteren Abstimmung der Trainingsziele zwischen Grundlagen- und Aufbautraining sowie der Festlegung des inhaltlichen Umfanges der zu erlernenden technisch-taktischen Handlungen. In bezug auf die Differenzierung sind fuer einzelne Sportler unterschiedliche Ziele unter Beruecksichtigung ihrer individuellen Voraussetzungen anzustreben. Insbesondere geht es um die Vorbereitung leistungsstarker und entwicklungsfaehiger Nachwuchssportler auf die Anforderungen im Hochleistungstraining. Verf.-Referat