Sports in Britain and China, 1850-1920: an explanatory overview

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Sport in Grossbritannien und China von 1850 bis 1920: Ein erklaerender Ueberblick
Author:Brownell, Susan
Published in:The international journal of the history of sport
Published:8 (1991), 2 , S. 284-290, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource Electronic resource (online)
Language:English
ISSN:0952-3367, 1743-9035
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199208056377
Source:BISp

Abstract

Verf. vergleicht die Sportkultur Chinas und Grossbritanniens im spaeten 19. Jh. und fruehen 20. Jh. und untersucht die politischen und sozialen Bedingungen, die zu der unterschiedlichen Entwicklung im Sportbereich beider Laender fuehrten. China mit seiner streng intellektuellen Traidition betrachtete den Sport als unwichtigen Faktor der Eliteerziehung. Grossbritannien hingegen betrachtete Sport als Bestandteil der Eliteausbildung. Ziel war die Vorbereitung auf Anforderungen einer expandierenden, imperialistischen Gesellschaft. Anderseits entwickelten sich die Kampfsportarten in China unter dem Einfluss sozialer Unruhen und der Invasion fremder Maechte. Verf. zeigt auf, dass die Sportkultur sich entweder den Beduerfnissen eines Staates anpasst oder durch Rebellion gegen den Staat Aufschwung erfaehrt. Palubitzki