Zum Phaenomen des kontralateralen Transfers. Eine theoretische und experimentelle Studie

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Kuhn, Werner
Published:Köln: bps-Verl. (Verlag), 1987, 27 S., Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Book
Media type: Print resource
Language:German
ISBN:3922386253
Series:Betrifft Psychologie & Sport / Sonderband, Volume 9
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU198801030919
Source:BISp

Abstract

Verf. stellt die Frage, welchem Einfluss bestimmte Modalitaeten in der Vorgabe- und Speicherphase auf die kurzzeitige Behaltensleistung von ipsi- und symmetrisch kontralateral ausgefuehrten kleinraeumigen Bewegungen haben. Im experimentellen Teil der Arbeit werden die notwendigen theoretischen Voraussetzungen fuer das Problemfeld des kontralateralen Transfers gelegt. Der zweite Teil erhaelt Durchfuehrung und Ergebnisse einer Untersuchung zu diesem Thema. Dabei wird die Frage geklaert, welche Bedingungen sich gegeben sein muessen, damit im KZG-Bereich befindliche Informationen von einer Seite zur anderen uebertragen werden. Ferner wird mit Hilfe von Frageboegen versucht, Aufschluesse ueber angewandte Strategien und andere mentale Prozesse der Vpn ueber die Form der Kodierung zu gewinnen. Jansson