Clinical and statistical prediction in athletics

Titel: Clinical and statistical prediction in athletics
Deutscher übersetzter Titel: Erfahrung und statistische Verfahren bei der Vorhersage im Sport
Autor: Bird, Evelyn I.
Herausgeber: Harris, Dorothy V.
Erschienen in: Women in sports
Format: Sammelwerks­beitrag
Medienart: Gedruckte Ressource
Sprache: Englisch
Veröffentlicht: Washington, D.C.: American Association for Health, Physical Education and Recreation (Verlag), 1973, S. 63-73, Lit.
Schlagworte: Beobachtung; Erfolg; Erfolgserwartung; Forschungsarbeit; Leistungsfähigkeit; Leistungsprognose; Leistungssport; Messverfahren; Norm; Persönlichkeitseigenschaft; Talentauslese; Talentförderung; Testverfahren; Trainingsarbeit; Trainingswissenschaft;
Erfassungsnummer: PU198004011260
Quelle: BISp
Gespeichert in:

Abstract

Zur Vorhersage des zukuenftigen Erfolgs von Leistungssportlern werden heute ueberwiegend statistische Verfahren und erfahrungsorientierte Methoden angewandt. Aufgrund der praezisen Beobachtung isolierter Fertigkeiten eines Sportlers und dem Vergleich mit lokalen oder nationalen Normen, muss der Trainer Entscheidungen hinsichtlich seines Einsatzes treffen. LAWTHER zeigt die wichtigsten Probleme bei der Selektion der Sportler und der Konstruktion von Testverfahren auf. Verf. ist der Ansicht, dass die Beruecksichtigung und Messung von Persoenlichkeitsfaktoren ebenso wichtig ist, wie die Einschaetzung koerperlicher Leistungsfaehigkeit. Zahlreiche Forschungsarbeiten zur Messung der Persoenlichkeit, wurden mit dem Ziel durchgefuehrt, Persoenlichkeitsmerkmale und Charaktereigenschaften festzustellen, die allen erfolgreichen Sportlern gemein sind. Verf. waegt die Vor-und Nachteile der erfahrungsorientierten und statistischen Methode gegeneinander ab, zeigt an einem Beispiel zwei Problemloesungsmoeglichkeiten auf und versucht die Notwendigkeit statistischer Verfahren bei der Erfolgsvorhersage aufzuzeigen. Niepelt

Ähnliche Einträge

© BISp 2019