Die Sportpsychologie innerhalb der Sportwissenschaft

Titel: Die Sportpsychologie innerhalb der Sportwissenschaft
Autor: Rieder, Hermann
Erschienen in: Sportpsychologie. Theoretische, empirische und bibliographische Beitraege
Format: Sammelwerks­beitrag
Medienart: Gedruckte Ressource
Sprache: Deutsch
Veröffentlicht: Hofmann (Verlag), 1972, S. 26-46
Schlagworte: Leistungssport; Sportpsychologie; Sportpädagogik; Sportwissenschaft; Wettkampfsport; Wissenschaftsdisziplin;
Erfassungsnummer: PU197303003232
Quelle: BISp
Gespeichert in:

Abstract

Verf. versucht, den von der Sportpsychologie innerhalb der Sportwissenschaft abzudeckenden Bereich abzugrenzen, die Beziehung der Sportpsychologie zu anderen Disziplinen der Sportwissenschaft und die zukuenftigen Perspektiven der Sportpsychologie aufzuzeigen. Die Sportpsychologie, die als Bestandteil der Sportwissenschaft wie z.B. auch die Sportpaedagogik als neue Arbeitsrichtung, nicht als neues Fach anzusehen ist, zerfaellt in folgende Hauptarbeitsgebiete, die vom Verf. untergruppiert und detailliert unter Hinweis auf Problemstellungen und deren Loesungsmoeglichkeiten dargestellt werden: 1. Motorik (mot. Lernen, mot. Tests etc.); 2. Motivation; 3. Gruppendynamik und Kleingruppenforschung; 4. Persoenlichkeit und Sport; 5. Trainings- und Wettkampfpsychologie. Abschliessend expliziert Verf. die inhaltlichen Ueberschneidungen der sportpsychologischen Forschung und Praxis mit der Medizin, Trainingslehre, Bewegungslehre, Methodik und Didaktik und begruendet die zentrale Bedeutung der Sportpsychologie fuer die fachpsychologische und sportpaedagogische Forschung und demzufolge die Notwendigkeit ihrer Foerderung in Studiengaengen, durch Institutionen etc. Birke

Ähnliche Einträge

© BISp 2019