CLIP - Computeradaptive Leistungsdiagnostik im Profifußball

Sprache: Deutsch
Leiter des Projekts Prof. Dr. Zinner, Jochen H:G Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst (Tel.: 030/9773757-330, Jochen.Zinner at my-campus.berlin.com)
Prof. Dr. Lanwehr, Ralf Business and Information Technology School (Tel.: 0 2371 /776-5, ralf.lanwehr at bits-iserlohn.de)
Mitarbeiter des Projekts Dipl.-Sportwiss. Saal, Christian (Tel.: 030/5779737, Christian.Saal at my-campus-berlin.com)
Dipl.-Pol. Fiedler, Harald (Tel.: 030/5779537203, harald.d.o.fiedler at googlemail.com)
Müller, Sven (, Sven.Mueller at bits-iserlohn.de)
Beteiligte Institutionen: H:G Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst (Forschungseinrichtung)
Business and Information Technology School (Forschungseinrichtung)
Deutschland / Bundesministerium für Bildung und Forschung (Finanzierung)
Projektlaufzeit: 07/2011 - 07/2014
Schlagworte: Ballspiel; Computer; Erfolg; Evaluation; Fußballspiel; Hochleistungssport; Informationstechnik; Leistungsdiagnostik; Leistungsfähigkeit, sportliche; Leistungssport; Leistungssteigerung; Leistungsvergleich; Mannschaftsspiel; Profisport; Sportinformatik; Sportspiel; Sporttechnologie; Trainingswissenschaft; Untersuchung, vergleichende
Erfassungsnummer: PR020120600144
Quelle: Projektmeldung
Gespeichert in:

Zusammenfassung

In der ersten Projektkomponente werden wir unter dem Blickwinkel der Trainingswissenschaft und Sportpsychologie den Footbonaut als Mess- und Informationsgerät nutzen. Leitfragen sind:
• Wie können etablierte Konzepte aus der Sportpsychologie und Trainingswissenschaft mit dem Footbonaut umgesetzt werden?
• Wie kann der Footbonaut bestehende Trainingskonzepte integrieren?
In der zweiten Projektkomponente widmet sich das Vorhaben der Verbesserung der Trainingseffizienz durch Optimierung der statistischen Verfahren bei der Prozesssteuerung des Footbonauts. Dabei wird die Effizienz der Trainingseinheiten erhöht, indem sich die Trainingsprogramme dynamisch den Sportlerleistungen anpassen. Der permanente Auswertungsfluss aus dem Footbonaut und aus den letzten Spieltagen wird in das Übungsprogramm eingespeist. Um dies zu gewährleisten, übertragen wir aktuelle adaptive Algorithmen aus der probabilistischen Testtheorie auf das Gebiet motorischer Tests und Trainingsformen. Die dritte Projektkomponente ist die Evaluation des Footbonauts. Dabei wird es u.a. um folgende Fragen gehen:
• Welchen Einfluss haben Leistungssteigerungen im Footbonaut auf die Spielerperformance bei ei-nem echten Fußballspiel?
• Welche Übungsformen im Footbonaut beeinflussen Erfolgsmerkmale auf dem Fußballplatz?
• Gibt es bei verschiedenen Spielertypen oder Positionen unterschiedliche Trainingsprogramme, für die die Leistungssteigerung optimiert werden kann?
• Wie lange brauchen Leistungszuwächse und wie schneidet der Footbonaut im Vergleich zu her-kömmlichen Trainingsmethoden ab?

© BISp 2018