Integrative Sportspielvermittlung

Saved in:
Bibliographic Details
Project manager:Adolph, Helga (Universität Kassel / Fachbereich 03 - Psychologie / Sportwissenschaft / Musik / Institut für Sport und Sportwissenschaft / AB Sportpsychologie, Tel.: 0561 804-4489, adolph at hrz.uni-kassel.de)
Project staff members:Böttcher, Günter; Hönl, Michael
Research institution:Universität Kassel / Fachbereich 03 - Psychologie / Sportwissenschaft / Musik / Institut für Sport und Sportwissenschaft / AB Sportpsychologie
Funding:HMWK
Format: Project (Database SPOFOR)
Language:German
Project duration:01/1991 - 12/2001
Keywords:
Identification number:PR020020700287
Source:Universität Kassel - Forschungsbericht 2001

Summary

Die Idee, Sportspiele integrativ zu vermitteln, wird vom Gedanken getragen, die Gemeinsamkeiten aller Sportspiele in den Vordergrund von Ausbildungsmodellen zu rücken. Das Kasseler Modell der integrativen Sportspielvermittlung greift diesen Gedanken auf, bearbeitet ihn auf der Basis der einschlägigen Literatur, aber auch der vielfältigen Praxiserfahrungen der Autoren, und erstellt ein dreistufiges Ausbildungsmodell, das in einem zweijährigen Curriculum-Reformprojekt an der Hochschule in die Praxis umgesetzt und evaluiert wurde.

Intermediate results

Die Ergebnisse sind so überzeugend, daß eine Übertragung des Modells in den Sportunterricht und vor allem auch in das Kinder- und Jugendtraining realisierbar erscheint.