Ein Gesundheitskonzept im Bereich Radfahren unter ökonomischen Aspekten

Saved in:
Bibliographic Details
Project manager:Froböse, Ingo (Deutsche Sporthochschule Köln / Institut für Rehabilitation und Behindertensport, Tel.: 0221 4982479, froboese at dshs-koeln.de); Tofaute, Kim
Research institution:Deutsche Sporthochschule Köln / Institut für Rehabilitation und Behindertensport
Funding:Fa. Rock Shox; Fa. Selle Royal
Format: Project (Database SPOFOR)
Language:German
Project duration:03/1997 -
Keywords:
Identification number:PR020020300192
Source:DSHS Köln - Forschungs- und Projektbericht

Summary

Da Radsport nur von wenigen Leistungssportlern im klassisch organisierten Sport ausgeübt wird, soll eine repräsentative Befragung mittels Fragebogen gesundheitsbezogene und ökonomische Daten über Freizeit-, Breiten- und Gesundheitssportler ermitteln. Darüber hinaus werden Untersuchungen (Labor- und Feldtests) hinsichtlich der Belastung des menschlichen Körpers durch das Radfahren durchgeführt (Vibrationsbelastungen, Beschleunigungen, Druckbelastungen, etc.). Die Diskussion dieser Thematik schließt gesundheitliche Gefahren und Chancen von Radfahren genauso ein, wie auch die Möglichkeit von Maßnahmen und deren Realisierung. Diese sind eng an ökonomische Bedingungen gekoppelt.