Gesundheitsförderung durch Bewegung und Sport. Teilprojekt: "Bewegtes Amt"

Saved in:
Bibliographic Details
Project manager:Marti, Bernard (Schweiz / Bundesamt für Sport, Tel.: 0041 323276238)
Project staff members:Martin, Brian; Titze, Sylvia
Research institution:Schweiz / Bundesamt für Sport
Funding:Eigenfinanzierung
Format: Project (Database SPOFOR)
Language:German
Project duration:10/1996 - 09/1997
Keywords:
Identification number:PR019970100216

Summary

Obwohl Gewissheit über den Zusammenhang zwischen regelmässiger körperlicher Aktivität und Gesundheit besteht, gibt es wenig Erfahrung damit, wie ein Programm gestaltet und in eine Organisation hineingetragen werden muß, um körperlich inaktive Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Bewegungsthemen zu interessieren und sie zu motivieren, mehr Bewegung in ihren Alltag einzubauen.
Ziel des "Bewegten Amts" war, Erfahrungen über die Entwicklung, die Durchführung und die längerfristige Verankerung von Projekten zur Gesundheitsförderung durch Bewegung und Sport bei inaktiven oder sporadisch aktiven Erwachsenen zu gewinnen. Im Gegensatz zu traditionellen sportlich orientierten Bewegungsförderungsaktivitäten sollten im "Bewegten Amt" vorwiegend alltagstypische Aktivitäten wie zügiges Gehen, Treppensteigen, Radfahren und Sport vom Arbeitsplatz aus propagiert werden.

Intermediate results

Die Resultate weisen darauf hin, daß mit dem "Bewegten Amt" in Betrieben mit einem mässigen Ausgangsniveau eine substantielle Verbesserung des Bewegungsverhaltens erreicht werden kann, die deutlich über die in den Vergleichsämtern beobachtete Veränderung hinausgeht. Die Ergebnisse in den Ämtern mit hohem Ausgangsniveau hingegen zeigen keinen Anstieg des Bewegungsniveaus. Das ist möglicherweise ein Hinweis auf einen "harten Kern" von Inaktiven, die mit Interventionen im Stil des "Bewegten Amts" nicht erreichbar sind.