Verfahren zur kommunalen Sportentwicklungsplanung

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Wopp, Christian
Published:2020
Format: Internet resource (Database Fachinfoführer Sport)
Media type: Electronic resource (online)
Document Type: Teaching material, introduction
Data type:pdf
Extend:11 Seiten
Part of:http://www.sport.uni-osnabrueck.de
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:WE020130400066
Source:BISp

Author's abstract

Die kommunale Sportentwicklungsplanung ist keine gesetzlich verpflichtende, sondern eine freiwillige Planungsaufgabe der Kommunen. Es muss deshalb gewichtige Gründe dafür geben, wenn eine Kommune einen solchen Planungsprozess auf sich nimmt. Überwiegend sind es tagesaktuelle Probleme wie z. B. gewünschte Neubauten für den Sport, sanierungsbedürftige Sportanlagen, Krisen von Sportvereinen oder fehlende Finanzen für den Sport. Zur Bearbeitung der Themen gibt es eine Vielfalt an Richtwerten, Leitfäden und Modellen für eine kommunale Sportentwicklungsplanung. Insofern drängt sich die Frage auf, warum wir nicht einfach eine Empfehlung für das eine oder andere Verfahren abgeben, sondern die vorhandene Vielfalt durch eine weitere Arbeitshilfe ergänzen? Die vorliegende Darstellung (Stand 10. März 2011) von Stärken und Schwächen der zurzeit dominierenden Planungsverfahren soll veranschaulichen, warum die Erfordernis der Entwicklung einer eigenen Strategie bestand.