Volkswirtschaftliche Wirkungen des Sportstättenbaus

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Ahlert, Gerd
Published:Osnabrück 2020
Editor:Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung
Format: Internet resource (Database Fachinfoführer Sport)
Media type: Electronic resource (online)
Document Type: Reference book, report, study
Data type:pdf
Extend:21 S.
Part of:http://www.gws-os.com/de/
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:WE020070600224
Source:BISp

Author's abstract

In diesem Beitrag, der im Oktober 2006 veröffentlicht worden ist, werden zunächst einige Zahlen zu den Ausgaben des Staates für Sportzwecke erläutert. Im Anschluss daran werden einige makroökonomisch geprägte Überlegungen zu einer verstärkten investiven Sportförderung durch die Öffentliche Hand diskutiert. Dazu werden die Ergebnisse zweier Studien vorgestellt. Unabhängig voneinander kommen beide Studien zu dem Ergebnis, dass die vom Staat - über die Landessportverbände an die Vereine - geleisteten Zuschüsse zur Sanierung von vereinseigenen Sportanlagen über zusätzliche Steuereinnahmen einen fiskalischen Refinanzierungsbeitrag leisten. Außerdem zeigt sich, dass sich das Gros der Beschäftigungsimpulse auf die Region beschränken. Letzteres ist auch aus Sicht der Gemeinden beruhigend, da diese in der Regel durch Zuschussgewährung in erheblichem Umfang an der Finanzierung der Baumaßnahmen beteiligt sind.