Zusammenhang zwischen dem mütterlichen Lebensstil, ausgewählten Gesundheits- und Laborparametern sowie dem Einfluss auf die frühkindliche Entwicklung - die "MAMA"-Studie

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Landwehr, Carina
Gutachter:Graf, Christine; Brixius, Klara
Published:Köln: 2017, 259 S., Lit.
Research institution:Deutsche Sporthochschule Köln / Institut für Bewegungs- und Neurowissenschaft
Notes:Köln, Dt. Sporthochsch., Diss., 2017
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Book
Media type: Electronic resource (online) Print resource Electronic resource (data carrier)
Document Type: Grey literature Doctoral thesis
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU201805003035
Source:BISp

Author's abstract

Die Prävalenz von Übergewicht und Adipositas während einer Schwangerschaft steigt und ist mit negativen Auswirkungen auf Mutter und Kind verbunden. Auch in Deutschland zeigt sich bei Frauen im gebärfähigen Alter eine erhebliche Zunahme an Übergewicht und Adipositas. Im wissenschaftlichen Fokus stehen aktuell die möglichen Mechanismen einer bereits pränatalen Prägung. Nach der Theorie der „fetalen Programmierung“ liegt ein Teil der zunehmenden Zivilisationserkrankungen im Mutterleib begründet. Perinatale Einflüsse, wie der Lebensstil einer werdenden Mutter, und intrauterine Umgebungsfaktoren scheinen nachhaltig wirksam zu sein und das lebenslange Risiko für die Entwicklung von Adipositas oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen des Nachwuchses zu beeinflussen. Die Ergebnisse dieser Arbeit geben Auskunft über mögliche Effekte regelmäßiger körperlicher Aktivität während einer Schwangerschaft auf die Gesundheit der Mutter und des Kindes.

Author's abstract

The prevalence of overweight and obesity increases during pregnancy and is associated with adverse effects on mother and child. There is a significant increase in overweight and obesity among women of childbearing age in Germany. Currently research is focussing on possible mechanisms due to “prenatal programming”. According to the theory of “fetal programming” advancing civilization diseases underlie the programming in the womb. Perinatal influences such as maternal lifestyle and intrauterine environmental factors appear to have a lasting effect and have an influence on the lifetime risk of developing obesity or cardiovascular disease of offspring. The results of this study provide information about possible effects of regular physical activity in pregnancy on mother’s and newborn’s health.