Ganganalyse im Spannungsfeld zwischen Mensch und Technik

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Jöllenbeck, Thomas
Published in:Sporttechnologie zwischen Theorie und Praxis VI : Beiträge aus dem Workshop SpoTec 2015 "Aktuelle Trends in Sport und Technik" incl. "Gangworkshop"
Published:Aachen: Shaker-Verl. (Verlag), 2015, S. 67-75, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Electronic resource (online) Print resource
Document Type: Conference proceedings
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU201709007486
Source:BISp

Abstract of BISp

Ganganalysen leisten einen großen Beitrag zur Diagnose und zur Wiederherstellung einer gestörten Bewegung, sofern ihr vorhandenes Potenzial ausgeschöpft wird. In diesem Beitrag wird der Versuch unternommen, die Ganganalyse in ihrem komplexen Spannungsfeld zwischen den beteiligten Wissenschaftsdisziplinen sowie zwischen Mensch und Technik zu beschreiben. Verf. nennt zunächst Anwendungsbereiche und zentrale Zielsetzungen der Ganganalyse und skizziert die Bedeutung der Sportwissenschaft mit ihren Teildisziplinen Biomechanik, Sportmotorik und Sporttechnologie bei der diagnostischen Auswertung von Ganganalysen und der Ableitung entsprechender Bewegungsinterventionen. Anschließend werden die Methoden und Verfahren vorgestellt, die momentan bei Ganganalysen eingesetzt werden (kinetische Ganganalysen, kinematische Ganganalysen, Elektromyographie). Wie daraus individuelle Lösungen abgeleitet werden und welche Probleme dabei bestehen, wird ebenfalls erläutert. (Messerschmidt)