Inhalte und Themen des Sportunterrichts [2013]

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into English:The content of physical education [2013]
Author:Stibbe, Günter
Published in:Didaktik des Schulsports : Beiträge zu einer zeitgemäßen Diskussion ; [Sportunterricht ; Sonderheft ; Nachdruck von einzelnen, teilweise überarbeiteten Beiträgen zur Didaktik des Schulsports aus der Zeitschrift Sportunterricht aus den Jahren 1983 bis 2016]
Published:Schorndorf: Hofmann (Verlag), 2016, S. 56-66, Lit.
Corporate author involved:DSLV - Deutscher Sportlehrerverband e. V.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU201702001152
Source:BISp

Abstract

Die Entwicklung zu bewegungsfeldorientierten Lehrplänen um die Jahrtausendwende hat die Frage nach dem „Identitätskern“ des Unterrichtsfaches Sport aufkommen lassen. Es wurde befürchtet, dass mit der Bewegungsfeldorientierung die Inhaltsauswahl diffus werden könnte. Inzwischen ist eine neue Generation kompetenzorientierter Curricula entstanden, die sich auch um die Festlegung eines verbindlichen Inhaltskerns bemühen. Im Beitrag wird ein knapper Überblick über die Diskussion um die Inhaltsproblematik aus einer fachdidaktischen und curricularen Sicht gegeben. Dazu wird dargestellt, welche sportdidaktischen Impulse zur Bewegungsfeldorientierung in der jüngeren Fachgeschichte geführt haben, wie mit Inhalten und Themen in kompetenzorientierten Kernlehrplänen umgegangen
wird und ob die Suche nach Identitätskernen überhaupt erfolgreich sein kann. Verf.-Referat

Abstract

The tendency toward curricula based on movement areas at around the turn of the millennium has raised the question of the “identity core” for physical education. Opponents argued that due to the orientation toward movement areas decisions on the content might become vague. In the meantime a new generation of curricula oriented toward competency has been developed, which also strongly support
the establishment of a compulsory identity core. The author offers a concise overview of the discussion on the content topic from a sport instructional as well as a curricular viewpoint. Thereby he presents the sport instructional impulses which have led to the orientation toward movement areas in the recent history of the subject, then he shows how contents and topics are dealt with in core curricula oriented
toward competence and questions if the search for identity cores can be successful. Verf.-Referat