Trainingsdatenanalyse mit utilius vimes in technisch-kompositorischen Sportarten

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Warninck, Wenke; Roßberg, Christopher; Taubert, Marco; Krug, Jürgen
Published in:16. Frühjahrsschule Informations- und Kommunikationstechnologie in der angewandten Trainingswissenschaft am 09. und 10. April 2014 am IAT
Published:Leipzig: 2015, S. 21-33, Lit.
Editor:Institut für Angewandte Trainingswissenschaft
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Document Type: Grey literature
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU201506004129
Source:BISp

Abstract

Die Trainingsdaten von Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportlern im Wasserspringen und Gerätturnen wurden im Rahmen des BISp-Projekts "Intensivierung motorischer Lernprozesse in den technisch-akrobatischen Sportarten" analysiert. Die Untersuchung war Bestandteil einer Transferstudie, die als Folgestudie zu einer Laboruntersuchung zur Wirkung einer submaximalen Voraktivierung (Erwärmung) vor einem motorischen Lerntraining angelegt wurde. Die Studien wurden mit einem Cross-over-Design durchgeführt. In den zwei Mesozyklen wurden insgesamt 1520 "Sprünge" im Saltodrehgerät und 912 Saltoreihen aufgenommen und anschließend mit der Software utilius vimes ausgewertet. Der sonst erhebliche Aufwand einer Auswertung ist mit vertretbarem Zeitumfang realisierbar. Der Vorteil einer submaximalen Voraktivierung konnte in einer vergleichenden Untersuchung von Labor- und Feldstudie bei motorischen Lernaufgaben gezeigt werden. Zusammenfassung