Gesundheit von Jungen und Männern : Hintergründe, Zugangswege und Handlungsbedarfe für Prävention und Gesundheitsförderung ; Dokumentation des BZgA-Fachforums am 2. Oktober 2009

Saved in:
Bibliographic Details
Editor:Köster, Monika
Published:Köln: 2011, 142 S., Lit.
Editor:Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Book
Media type: Electronic resource (online) Print resource
Document Type: Anthology Conference proceedings
Language:German
ISBN:9783937707877
Series:Gesundheitsförderung konkret, Volume 14
Keywords:
boy
man
Online Access:
Identification number:PU201411010046
Source:BISp

Abstract

Mit diesem Fachheft zur Männergesundheit setzt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) einen Akzent zur geschlechtersensiblen und geschlechtsspezifischen Ausgestaltung von Prävention und Gesundheitsförderung. Für den Bereich der Frauengesundheit hat die BZgA mit dem Frauengesundheitsportal bereits eine Informationsplattform für diese Zielgruppe etabliert. Ein vergleichbar umfassend angelegtes, neutrales Informationsangebot für Männer und Jungengesundheit fehlte bislang. Das am 2. Oktober 2009 in der BZgA durchgeführte Fachforum zur Männergesundheit, das hier dokumentiert wird, sollte die Bedarfslagen für ein Männergesundheitsportal aufzeigen und zugleich einen möglichen Rahmen für ein solches Portal abstecken. Deshalb wurde innerhalb der Veranstaltung ein differenzierter Blick auf männliche Identitäten, epidemiologische Grundlagen, gesundheitsbezogene Verhaltensweisen und Mediennutzung von Männern und Jungen geworfen. Außerdem wurden Beispiele guter Praxis bei der Mediengestaltung und Netzwerke im Bereich der Männergesundheit vorgestellt. Die Diskussionen mit den eingeladenen Expertinnen und Experten waren konstruktiv und von dem Wunsch getragen, die Gesundheit von Männern und Jungen effektiv zu fördern. Die Ergebnisse der Tagung machen deutlich, dass die Einrichtung eines Männergesundheitsportals in Form einer interessenneutralen Informationsplattform als notwendig erachtet und begrüßt wird. Verl.-Info