Eine Variation zu "Sport und Demokratie" : Mut - und Anmassungen zu Extremen zeitgenössischer Körperlichkeit

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Reichenbach, Roland
Published in:Sportpädagogik zwischen Stillstand und Beliebigkeit : 25. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 7. bis 9. Juni 2012 [in Magglingen]
Published:Magglingen: 2013, S. 12-26, Lit.
Corporate author involved:Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen
Editor:Schweiz / Bundesamt für Sport; Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft / Sektion Sportpädagogik
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU201409009286
Source:BISp

Abstract of BISp

Aus einer philosophischen Perspektive werden im ersten Teil dieses Beitrags Aspekte beleuchtet, die mit dem gegenwärtig zu beobachtenden Phänomen zusammenhängen, dass es einerseits immer mehr adipöse Menschen gibt, andererseits aber auch die Zahl derer steigt, die sehr auf einen extrem fitten und durchtrainierten Körper bedacht sind. Beide Extreme (das Befolgen zeitgenössischer Selbstverbesserungsimperative und die passive Verweigerung, sich physischen Anthropotechniken zu unterwerfen) werden, auch anhand pointierter Aussagen, gegenübergestellt. Anschließend geht Verf. der Frage nach, ob der Sport über die biopolitische Dimension hinaus auch eine demokratische Funktion hat, also eine Bedeutung für die demokratische Erziehung. Messerschmidt