Performing a flip-flop in national sports policy : from "sport for good" to "sport for sport's sake" in England

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Durchführung eines "Flip-Flops" in der nationalen Sportpolitik : von "sport for good" zu "sport for sport's sake" in England
Author:Collins, Mike
Published in:Internationale Aspekte und Perspektiven des Sports : Prof. Dr. Walter Tokarski zum 65. Geburtstag
Published:Sankt Augustin: Academia Verl. (Verlag), 2011, S. 41-56, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:English
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU201304003153
Source:BISp

Abstract

Thema dieses Beitrags sind zurückliegende zentrale Entwicklungen im Bereich der Sportpolitik Englands. Verf. skizziert zunächst Ziele der ab 2002 verfolgten „sport for good“-Strategie, mit der unter anderem die körperliche Aktivität der Bürger erhöht werden sollte, und nimmt anschließend eine kritische Betrachtung der neuen sportpolitischen Ausrichtung „sport for sport’s sake“ vor, der, gerade vor dem Hintergrund der Finanzkrise, wenig Chancen eingeräumt werden. -phm-