Außerunterrichtlicher Schulsport

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into English:Extracurricular physical education
Author:Balz, Eckart
Published in:Handbuch Schulsport
Published:Münster: Hofmann (Verlag), 2010, S. 373-387, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU201105004406
Source:BISp

Abstract

Außerunterrichtliche Sport- und Bewegungsangebote sind wesentliche Bestandteile des Schulsports und Schullebens. Zentrale Angebotsformen bilden: der Pausensport, die Sportgemeinschaften, Schulsportfeste, Sportwettkämpfe und Schulfahrten. Ihre Bedeutung liegt vor allem darin, pädagogische Möglichkeiten des Sportunterrichts (als ‚Standbein‘ des Schulsports) zu erweitern und für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schule zusätzliche Bewegungsgelegenheiten zu schaffen. Das ist fachdidaktisch wie curricular unumstritten. Besondere Entwicklungsmöglichkeiten dieses schulischen Handlungsfeldes bestehen insofern, als das ‚Spielbein‘ des Schulports mit geeigneten Sportangeboten kultiviert und mit anderen Bewegungsinitiativen bzw. Kooperationspartnern vernetzt wird. Einschlägige Praxisbeispiele aus Fachliteratur und Schulalltag veranschaulichen das Potenzial. Allerdings gibt es noch gravierende theoretische und empirische Desiderate sowie auffällige praktische Umsetzungsprobleme im außerunterrichtlichen Schulsport. Verf.-Referat

Abstract

Extracurricular sport and movement programs are an essential component of physical education (p.e.) and school life. The central program forms are: Recess-sport, sport groups, sport festivals, sport competitions and school excursions. The purpose of these programs lies primarily in expanding the educational possibilities of p.e., as well as in creating additional movement opportunities for students and staff. Secondary and more specific development possibilities in this area exist in as much as p.e. being cultivated with suitable sport programs, as well as being networked with other movement initiatives or cooperation partners. Relevant practical examples illustrate this potential. However, there are still serious theoretical and empirical deficits, as well as obvious implementation problems in extracurricular physical education. Verf.-Referat