Body Images : sozio-kulturelle Aspekte des Körpers

Saved in:
Bibliographic Details
Editor:Blohm, Manfred; Glebocka, Alicja; Heil, Christine
Published:Flensburg: Flensburg Univ. Pr. (Verlag), 2010, 213 S., Lit.
Edition:1. Aufl.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Book
Media type: Print resource
Document Type: Anthology
Language:German, English
ISBN:9783939858157
Series:Medien - Kunst - Pädagogik, Volume 4
Keywords:
art
Online Access:
Identification number:PU201008006122
Source:BISp

Abstract

Der menschliche Körper steht immer wieder im Zentrum gesellschaftlicher Diskurse und ist häufig zentraler Forschungsgegenstand für unterschiedliche wissenschaftliche Disziplinen. Das Begriffspaar „Body Images“ verdeutlicht bereits, dass es in den hier versammelten Texten vor allem um Bilder des Körpers geht. Und diese Bilder sind vielfach wandelbar und verändern sich mit den sich wandelnden Kontexten und den Entwicklungen in Geistes- und Kulturwissenschaften, im Sport, in den Künsten und der Mode, in der Medizin und Gentechnologie, der Pädagogik und Gesundheitsbildung, mit Aufkommen von Fitness-Trend und Wellness-Bedürfnissen, den Massenmedien und der Eventproduktion und mit der Erfindung von virtuellen Welten im Internet bzw. des Web 2.0. Das Buch ist im Rahmen einer Kooperation der University of Opole und der Universität Flensburg entstanden. Entsprechend ist die Textsammlung vor sehr unterschiedlichen fachlichen Hintergründen entstanden, wie der Psychologie, dem Sport, der Massenmedien oder Medienpädagogik, der Gesundheitsbildung und Physiotherapie, sowie der Ausbildung von Therapeuten. Und die Artikel stellen zum Teil Ergebnisse von Forschungen vor oder erarbeiten erste Standortbestimmungen für zukünftige Forschungen. Dafür werden unterschiedliche methodische Wege beschritten. Auf diese Weise bietet die vorliegende Textsammlung einen Einblick in ausgewählte Aspekte des weitern thematischen Feldes. Die Autoren und ihre Beiträge sind: 1. Kulbat, Jarosław; Głębocka, Alicja: Is body image a self-schema activated by the mass media?; 2. Rodde, Isabel: Attraktiv, erfolgreich, authentisch? Beobachtungen zum Thema Geschlechterbilder und Körperinszenierung in populären Medien; 3. Blohm, Manfred; Kriese, Sabine: Lebensweltentwürfe, Körper(re)präsentationen und Selbstinszenierungen im digitalen Zeitalter; 4. Głębocka, Alicja; Hełka, Anna: The contents and photos in popular women periodicals Do they only concern with a promotion of a beauty?; 5. Głębocka, Alicja; Hełka, Anna: Does regular reading of teenage magazines influence the perception of physical appearance?; 6. Gawor, Agnieszka: Woman politician’s appearance in stereotyped perception by others. Content and structure; 7. Schwier, Jürgen: Körperbilder des Mediensports; 8. Plinz-Wittorf, Claudia; Heindl, Ines: Körperbilder und ihre kommunikative Bedeutung; 9. Głębocka, Alicja; Schwaner-Heitmann, Barbara: Stereotypes of obese individuals in studies of German and Polish youth; 10. Engelke-Herrmannsfeldt, Anga: Der Leib und die Sinne. (K)ein Thema für die Physiotherapie(-ausbildung)?; 11. Heil, Christine; Liesner, Franziska: Christine Heil im Gespräch mit Franziska Liesner. Kommunikation in der Physiotherapie mittels visueller und nichtvisueller Bilder. Vorwort (gekürzt) und Inhaltsverzeichnis